| Hausfeldstrasse

Grüne Urbanität nördlich der Donau

0028_HSF_13b

Standort
Stadterweiterungsgebiet Hausfeld Nord, 1220 Wien

Konzeptstudie
08/2012 – 11/2012

Grundstücksfläche
25,6 HA davon 14,8 HA Bauland

Bruttogeschossfläche
455.000 m2

GFZ
1,77 Brutto (BGF/Areal)
3,07 Netto (BGF/Bauland)

Nettonutzfläche
337.000 m2
250.000 m2 Wohnen (3.300 WE)
7.000 m2 Bildung
80.000 m2 Gewerbe und Büro

Verantwortlicher Partner
Mark Gilbert

Projektteam
Christian Aulinger, Mark Gilbert, Georg Kogler;
Irene Hrdina (Projektleiterin), Michal Pulman

Auftraggeber
Bauträgerkonsortium Hausfeld Nord

121115 TC HSF Grünzug detailliert CMYK

Schematik: Grünzüge / Wegverbindungen

121115 TC HSF Lageplan 2000 CMYK.ai

Masterplan

Hausfeld Nord ist ein 25 Hektar großes Stadterweiterungsgebiet nördlich der Donau. An der Verlängerung der U-Bahnlinie 2 gelegen, stellt das Areal ein hochwertiges Entwicklungspotential für das Wachstum der Stadt Wien dar.

transdanurbia beinhaltet trans_citys Konzept für die Bebauung dieses wertvollen Erweiterungsgebiets: ein fußgängeraffines Stadtquartier mittlerer bis hoher Dichte (Netto GFZ 3,07) für 5000-6000 Bewohner (3300 Wohnungen, 75m2 Wohnungsquerschnitt).

Grundgedanke des Konzepts ist ein zentraler Grünzug, der eine autofreie Verbindung zwischen den beiden U-Bahnstationen, mit ihren zugeordneten Handels- und Gewerbenzentren bildet. Motorisierter Verkehr wird um das Areal geleitet; der ruhende Verkehr ist in Schwerpunktgaragen am Rand des Viertels konzentriert. Die Wohnbauten sind in Ensembles mit unterschiedlichen Gebäudehöhen gruppiert, welche alle einen Anschluss an den Grünzug erhalten. Infolgedessen ist der Kernbereich des Viertels von einer fußgängerfreundlichen und ansprechend grünen Urbanität gekennzeichnet, in der sich die Bewohner angenehm durch eine sozialaktive, parkartige Landschaft autofrei von der U-Bahn zu Haustür bewegen können.

0028_HSF_16

Vorplatz Hausfeldstrasse

0028_HSF_12

Vorplatz “An den alten Schanzen”