| FUX-Wohngemeinschaft

Sozialpädagogische Betreuung für Kinder und Jugendliche

0031_FUX_01

Standort
Fuchsröhrenstraße, 1110 Wien

Auftraggeber
Gemeinnützige Bau- und Siedlungsgesellschaft MIGRA Gesellschaft m.b.H., Wien
und HEIMBAU Gemeinnützige Bau-, Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft, reg. Genossenschaft mit beschränkter Haftung, Wien

Baubeginn
02/2015

Fertigstellung
09/2016

Photos
© Hertha Hurnaus

Z:BÜRO15_CIPR_GRAFIK BOX031a_FUX - Wohngemeinschaft in der

Model

170130_FUX_T-C_EG DE

170130_FUX_T-C_OG1 DE

170130_FUX_T-C_OG2 DE

170130_FUX_TC  Schnitt DE

Ein Wohnbau der kleineren Dimension, jedoch mit besonderen Ansprüchen. Die hier wohnenden und sozialpädagogisch betreuten Jugendlichen sollen ein neues Zuhause finden, einen Ort, der eine familiäre Wohnsituation bietet, ausreichend gemeinsame Aktivitäten erlaubt, aber auch Rückzugsmöglichkeiten für die Jugendlichen erlaubt.

Mit seinem Maßstab und seiner Materialität fügt sich der Neubau der FUX-Wohngemeinschaft in die bestehende, dörflich anmutende, Gebäudezeile an der Fuchsröhrenstraße harmonisch ein.

0031_FUX_02

Verkleidet mit metallisch-lasierten Holzstäben, spannt sich das Gebäude über eine Passage zwischen Straße und der ebenfalls von trans_city umgesetzten Wohnbebauung Lorenz-Reiter-Straße, Bauplatz 2. Diese bewohnte Brücke vermittelt architektonisch zwischen den sehr differenzierten Bauformen bzw. Stadträumen ihres heteromorphen Umfelds.

Im Erdgeschoss befindet sich ein Gemeinschaftsbereich, der auch von den Bewohnern der Wohnanlage Lorenz Reiter Straße benutzt werden kann. Im ersten Obergeschoss befindet sich eine große, weit ausladende Terrasse, auf der die jungen Bewohner einen großzügigen Freibereich finden, der gemeinschaftliche Wohnraum, sowie Küche und Essbereich orientieren sich zu der Terrasse hin; die acht Schlafzimmer sind im zweiten Obergeschoss unterbracht.

0031_FUX_05

0031_FUX_04

0031_FUX_07

0031_FUX_06

0031_FUX_03     0031_FUX_08